Abusina

Bitte melden Sie mir defekte Links.

Land: Deutschland
Bundesland: Bayern
Kreis/Kreisfreie Stadt: Kelheim
Stadt/Gemeinde: Neustadt a.d. Donau
Stadtteil: Eining
Art: Römerkastell
Bemerkungen: Hilfstruppenkastell mit knapp 2 ha Grundfläche (arkiert von einer Hadrianssäule und einem nachgebauten Limeswachtturm), das am vollständigsten konservierte Kastell auf bayerischem Gebiet, 79-81 n. Chr. durch Kaiser Titus in Holz errichtet, in der Mitte des 2. Jh. Umbau in Steinarchitektur durch Antoninus Pius (138-61), war von weitläufigem Vicus umgeben, 170 zerstört und an anderer Stelle wiederaufgebaut, taktisch wichtig - hier traf der raetisch-germanische Limes auf die Donau, 213 Besuch von Caracalla, wurde nach Überfällen der Markomannen und Alemannen jeweils verändert wiederaufgebaut, blieb bis zum Ende des römischen Reiches im 5. Jh. Militärposten, in spätantiker Zeit Einrichtung eines "Binnenkastells" in der Südwestecke der älteren Anlage, das rechteckige Kastell mit vier Toren hat 18 Wehrtürme
Andere Namen: Eining I, Castra Abusina
 
Diese Seite wird unterstützt durch:
Wie kann ich unterstützen?