Tengling I

Bitte melden Sie mir defekte Links.

Land: Deutschland
Bundesland: Bayern
Kreis/Kreisfreie Stadt: Traunstein
Stadt/Gemeinde: Taching a. See
Stadtteil: Tengling
Adresse: unmittelbar w von Haus in der Gemarkung Tengling
Art: Motte
Bemerkungen: 930 urkundlich erwähnt, wohl im zweiten Drittel des 11. Jh. durch die Grafen von Tengling, im 12. Jh. aufgegeben (1171 stirbt mit Friedrich der letzte Vertreter des Grafengeschlechts der Sighardinger), nach dem Erlöschen des Geschlechts der Grafen von Tengling geht der Besitz teilweise an das Sighardinger Hauskloster Michaelbeuren und die Grafen von Plain über, die grössten Teile kommen nachfolgend an die Herren von Törring, 1328 wird den Tengling-Törringern durch den Bischof von Salzburg als älteste Hofmark des Salzburger Landes die Hofmark Törring-Tengling verliehen, Reste noch im Gelände sichtbar, an der Stelle der Burg steht heute die spätgotische Kirche Mariae Himmelfahrt (aus dem Material der Burg erbaut),
 
Diese Seite wird unterstützt durch:
Wie kann ich unterstützen?